PEPATAH JERMAN

„Aus der Bahn geworfen“ …= Ein Mensch ist gescheitert und findet sich in seinem Leben nicht mehr zurecht.

„Beschlagen sein“ … = jemand kennt sich gut aus und hat ein umfangreiches Wissen

„Da ist Hopfen und Malz verloren“ …= jemandem ist nicht mehr zu helfen

„Das schlägt dem Fass den Boden aus“ ..= Nun reicht es aber wirklich, das Maß ist voll

,,Den Löffel abgeben“ …= sterben

„Die Daumenschrauben anlegen“ …= jemanden unter Druck setzen

„Dumm wie Bohnenstroh“ …= jemand ist ganz besonders dumm und hat überhaupt keine Ahnung

„Essen wie ein Scheunendrescher“ …= Jemand isst gierig und hastig, weil er großen Hunger hat.

„Etwas an die große Glocke hängen“ …= Etwas weitererzählen, was nicht für die Allgemeinheit bestimmt ist.

„Etwas auf dem Kerbholz haben“…= Er hat eine Straftat begangen oder etwas Unrechtes getan.

„Etwas ausbaden müssen“…= Ein Mensch muss für die Taten büßen, die ein anderer begangen hat.

„Etwas im Schilde führen“ …= etwas vorhaben oder beabsichtigen

„Fest im Sattel sitzen“ …= sich bewähren oder sich einer Sache ganz sicher zu sein

„Für jemanden eine Lanze brechen“ ..= sich für jemanden einsetzen

„Gut gerüstet sein“ …= gut vorbereitet sein

„Hieb- und stichfest sein“ …= Eine Tatsache ist nicht zu widerlegen.

„Hinter Schloss und Riegel“ …= im Gefängnis sitzen

„Im Zaum halten“ …= sich beherrschen

„In Harnisch bringen“ …= jemanden in Wut bringen

„In Schranken halten“ …= jemanden bändigen

„Ins Visier nehmen“ …= Jemanden von außen unerkannt genau beobachten.

„Jemandem Brief und Siegel geben“ …= Eine Garantie für etwas geben, jemandem Gewissheit geben

„Jemandem das Handwerk legen“ …= jemanden dazu bringen, sein gesetzwidriges Handeln zu beenden

„Jemandem das Wasser nicht reichen können“ …= Jemand ist weniger tüchtig, begabt und fähig als ein anderer.

„Jemandem den Fehdehandschuh hinwerfen“ …= Man fordert einen anderen Menschen heraus und fängt mit ihm einen Streit an

„Jemandem ins Handwerk pfuschen“ …= Eine Arbeit ausführen, nach der man nicht gefragt wurde, oder die die Arbeit eines anderen zunichte macht.

„Jemandem Wasser in den Wein gießen“ …= Die Begeisterung oder Freude eines Menschen wird durch die Einwände eines anderen geschmälert.

„Jemanden brandmarken“ …= jemanden bloßstellen und öffentlich beschuldigen

„Jemanden in die Zange nehmen“ …= jemanden heftig unter Druck setzen

„Jemanden über den Löffel barbieren“ ..= Jemanden betrügen oder benachteiligen und ihm dadurch große Umstände und Ärger zu bereiten.

„Jemanden über die Klinge springen lassen“ …= Man verrät einen anderen Menschen, lässt ihn fallen und steht nicht zu ihm.

„Jemanden zur Ader lassen“ …= jemanden ausbeuten oder ausnutzen

„Mehrere Eisen im Feuer haben“ …= Ein Mensch ist umsichtig, gut vorbereitet und darauf eingerichtet, was ihn erwarten könnte

„Nicht die Bohne“ …= dass man etwas besonders betont verneinen möchte.

„Sein Pulver verschossen haben“ …= die ja noch heute gebräuchlich ist,
meint also im ursprünglichen Sinne: Dem Krieger ist Schießpulver ist ausgegangen
– folglich kann er keinen Schuss mehr abfeuern.

„Sich die Sporen verdienen“ ..= sich etwas erarbeiten oder sich bewähren.

„Sich verhaspeln“ …= Jemand hat zu schnell gesprochen und verwirrt sich bei dem, was er erzählen wollte oder fängt an zu stottern.

„Türmen gehen“ …= flüchten, ausbrechen, sich aus dem Staube machen …

„Unter die Haube kommen“ ..= Eine Frau hat einen Mann gefunden, der sie heiratet.

„Unter einen Hut bringen“ …= Menschen, die zuvor verschiedener Meinung waren oder unterschiedliche Absichten hatten, haben sich auf ein gemeinsames Ziel geeinigt

„Vom Leder ziehen“ …= etwas Schlechtes über jemanden erzählen .

„Wieder auf freiem Fuße sein“ …= Ein Mensch ist frei und unbeaufsichtigt.

11 Komentar (+add yours?)

  1. KLaus Sturm
    Mar 19, 2009 @ 19:35:55

    Hallo Lena,

    bin über “Nias online” auf Deinen Blog gekommen und möchte Dir dazu gratulieren: Sehr persönlich und interessant. Und natürlich vor allem Dein Leidenschaft für die Musik mit den schönen Beiträgen in Youtube….Saohagölö!

    Mit den deutschen Sprichwörtern ist es Dir sicher so ähnlich ergangen wie mir mit den niassischen und indonesischen: man hört sie und weiß zunächst nichts damit anzufangen, bis man lernt, welch präzise Bilder für bestimmte Situationen die Sprache bereit hält. Allerdings muss man sich schon den jeweiligen kulturellen Hintergrund erschließen…

    In der Hoffnung, dass Du “Dein Blog-Pulver noch lange nicht verschossen” hast…

    Herzliche Grüße nach Hannover – Ya’ahowu

    Klaus Sturm / Ama Kristof

  2. Lena Lase
    Mar 20, 2009 @ 21:32:28

    Ya’ahowu Ama Kristof,

    Guten Abend……es tut mir Leid dass ich jetzt erst zurückgeschrieben habe, weil ich die letzten 2 Tage draußen genossen habe …bei dem Wetter muss man es ja ausnutzen *lach*…..

    Also ich habe mich sehr gefreut dass Sie meinen Blog besucht haben und vielen Dank für die Komplimente…..Ich bin begeistert obwohl ich noch eine Anfängerin im Blog bin. Sie haben mir schon mal eine E-Mail geschrieben wegen YouTube…und habe Ihnen zurückgeschrieben aber ich weiss es nicht ob sie bei Ihnen gut angekommen ist, da haben Sie ja schon mal gesagt dass meine E-Mail auf dem Spam gelandet war.

    Ich möchte gerne wissen…(wenn ich dürfte ) seit wann sind Sie auf Nias sind und was Sie dort gemacht haben…..ist das Niasisch lernen genauso schwer wie ich Deutsch lerne *lach*……ich glaube Niasisch ist einfacher oder…….ach ja in welche Stadt wohnen Sie hier in Deutschland…..
    Oke Ama Kristof….vielen Dank nochmal und wünsche Ihnen einen schönen Abend…..

    Herzliche Grüße
    Ya’ahowu

    Magdalena Lase/ Ina Christian

  3. KLaus Sturm
    Mar 21, 2009 @ 00:28:22

    Hallo Lena /Ina Christian,

    Gott sei Dank gibt es auch noch den Abend und die Nacht, sonst kämen wir bei dem schönen Vorfrühlingswetter gar nicht mehr an unseren PC…

    ich habe inzwischen meinen PC durchsucht und den alten E-mailkontakt ausgegraben, sodaß wir die damals abgebrochene private Korrespondenz dort fortsetzen können…. demnächst also gibt es Post in der privaten e-mail-box

    Grüße (und noch ein Kompliment für das prima Schriftdeutsch) nach Hannover

    Ya’ahowu zi bongi

    Klaus Sturm / Ama Kristof

  4. Lena Lase
    Mar 21, 2009 @ 10:56:25

    Hallo Ama Kristof,

    Einen schönen guten Morgen,
    Bevor ich rausgehe, möchte ich Ihnen erstmal schreiben……….hoffe geht es Ihnen gut….die Sonne scheint wieder……Sie haben recht…”Gott sei Dank gibt es auch noch den Abend und die Nacht”…..sonst bleiben wir nur draußen für die Ganze Zeit *lach*……..

    Schon wieder ein Kompliment für mich ? Danke schön Ama Kristof…… ich freue mich darüber aber trotzdem muss ich noch viel viel viel lernen……deswegen freue mich hier sehr wenn Sie mir etwas schreiben, da durch könnte ich lernen……( Privatlehrer hehehe auf Spaß……)

    Ich wunder mich dass Sie noch viele Bilder im Jahr 1972….Wahnsinn eine Schöne Erinnerung, da möchte Ihnen fragen ob ich Ihren Link auf mein Blog reinstellen darf…..

    Ama Kristof….ich wünsche Ihnen ein angenehmes Wochenende….und genießen Sie die Sonnenstrahlen…

    Ya’ahowu
    Magdalena Lase

  5. KLaus Sturm
    Mar 23, 2009 @ 11:15:27

    Guten Morgen Lena,
    Ya’ahowu Ina Christian,

    pünktlich zum Montagmorgen hat sich der sonnige Vorfrühling leider hinter dicke und dunkle Wolken verzogen… der Blick nach draußen rentiert sich nicht …am besten, man hat zu arbeiten ….oder eben den PC, der tut’s ja auch bei schlechtem Wetter….

    Selbstverständlich darfst Du meine Webseite mit Deinem Blog verlinken… Terima kasih atas kerelaan Anda…

    die Webseite war ursprünglich eigentlich als Kommunikationsforum gedacht für all die Freunde, die nach dem Erdbeben 2005 mit ihren Spenden geholfen hatten….

    erst später kam die Idee, die alten Lieder der Simaenaria und die Fotos von tempo doeloe ins Netz zu stellen…. es gab keine Kasetten mehr in Nias. Das feuchtheiße Klima ist ja auch sehr schlecht für Kasetten und Fotos. Da sind wir in Deutschland besser dran …. das miese deutsche Wetter hat halt auch seine guten Seiten…

    letztlich hat mich eigentlich Edward Halawas Webseite “Nias-Online” mit einer Extra-Sparte Lagu2 Nias dazu gebracht, die alten Lieder auf Mp3-Format zu bringen und ins Netz zu stellen.

    Besonders gefreut haben mich dann einige Reaktionen von Kindern der Bandmitglieder der Simaenaria, die Fotos und Stimmen ihrer Väter als Jugendliche zum ersten Mal gehört haben…

    Frage: Sollen wir den VIP- Deutschunterricht auf Deinem Blog fortsetzen? Semua teman2 Lena yg baik hati tetapi berbangsa Indonesia tidak dapat ikut conversation kita…. Terserah!

    Salam kangen und eine gute Woche wünscht Dir

    Klaus Sturm / Ama Kristof

  6. Lena Lase
    Mar 24, 2009 @ 21:05:32

    Guten Abend Ama Kristof,
    Ya’ahowu Ama

    Vielen Dank, Sie sind aber sehr fleißig mich hier zu besuchen. Ich freue mich darüber, denn man kann sich ja über alles unterhalten oder …….?

    Gestern und heute war richtig schlechtes Wetter, ich war unterwegs mit dem Kleinen und plötzlich kam ein Eishagel. Es fühlte sich an wie Herbst , obwohl eigentlich Frühling ist .Man kann ja schönes Wetter nicht bestellen hehehe……

    He Ama….ich bin Stolz auf Sie, im Ihrem Alter noch viel Lust zu haben um “Kenangan Tempo Doeloe” zu kümmern in Ihrer Website. Kein Wunder dass Sebastian diese ” Gene” geerbt hat und weiter Reggae Musik macht.

    Haben Sie noch Kontakt mit den Kindern der Bandmitglieder der Simaenaria….die haben bestimmt noch viele alte Fotos von ihrem Eltern
    als Beweise……..die sind bestimmt Stolz auf sie.

    Also auf Ihre Frage antworte ich : Wie Sie möchten !…..Hauptsache Sie fühlen sich im mein Blog wohl hehehe…..aber Sie könnten auch Anregungen und Kritiken mir geben……..

    Ich wünsche euch ( Ama/Ina Kristof) ein angenehmen Abend und natürlich auch eine schöne Woche ……

    Ya’ahowu
    Lena Lase/ Ina Christian

  7. KLaus Sturm
    Mar 26, 2009 @ 23:35:56

    Guten Abend Lena,

    “Alter schützt vor Torheit nicht” sagt ein deutsches Sprichwort. Mit anderen Worten: Sich blöd anstellen, kann man auch, wenn man älter ist….

    …..ich hatte Dir gerade einen schönen langen Blog-Brief zum Thema “Wo bleibt der Frühling?” geschrieben, und kam kurz vor dem Fertigstellen /Absenden an die Entf./Löschtaste … und der schöne Brief ist irgendwo im Cyberpapierkorb…neeee sowas!

    ..hier also nun in aller Eile ein paar Ersatzzeilen… vielen Dank für Dein Posting – und es gibt da gar nichts zu kritisieren, sondern nur zu loben… Du hast wirklich Talent zum Schreiben!

    Ich habe die letzten gräulichen Tage benutzt, wieder ein paar Musikvideos zusammen zu basteln, und sie bei YouTube ins Netz zu stellen….selamat mendengar.

    Für heute Abend einstweilen schöne Grüße… sampai jumpa…

    Ya’ahowu

    KLaus Sturm / Ama Kristof

    Nb.Wie stellt man eigentlich Fotos oder Videos in Deinen Blog?

  8. Lena Lase
    Mar 27, 2009 @ 21:08:48

    Einen schönen guten Abend.
    Ya’ahowu Ama Kristof,

    Sie haben Recht dass “Alter schützt vor Torheit nicht”. Das kann man älteren Leuten in Asien und in Europa zuschreiben, da die älteren Leute nicht mehr so viel machen und hier haben die immer was zu tun. Manchmal tut es mir sehr Leid wenn ich hier eine ganz alte Dame oder einen alten Herrn alleine einkaufen gehen sehe, der einen schweren Kartoffelnsack schleppen muss obwohl sie Kinder haben…………….

    Ich kann mir vorstellen wie ärgerlich es ist einen fertiggestelltenText ausversehen zu löschen ,denn es ist mir schon mal passiert, aber wenn man Glück hat kann man die Daten aus dem Cyber Papierkorb wiederherstellen oder…..

    Vielen Dank nochmal für die alten Lieder die Sie ins Netz gestellt haben und Sie möchten Fotos und Videos in meinem Blog Stellen…? kein Problem….schicken Sie mir einfach per E-Mail die Fotos zu .Die Videos habe ich schon im YouTubeLink reingestellt.<–ist das okay ?

    Wenn Sie Lust haben um zu schreiben in Indonesisch oder Niasisch, können Sie es ruhig machen, vielleicht haben die anderen auch Lust mit zu diskutieren. Aber das tut mir furchtbar Leid dass ich Niasisch nicht gut sprechen und schreiben kann. Ist das richtig heißt “Niasisch” für Nias sprache ? ok doki doki…….

    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende !

    Liebe Grüße an die ganze Familie

    Lena Lase und Familie

  9. KLaus Sturm
    Mar 27, 2009 @ 23:38:03

    Guten Abend Lena,
    Ya’ahowu Ina Christian,

    Vielen Dank für Dein Mitgefühl mit uns alten Leuten….
    und noch ganz schnell ein deutsches ” Danke schön” für das Posten meiner niassischen Musikvideos in Deinen Blog, aber dann wollen wir unseren privaten Deutschkurs im Blog beenden… Du hast mit Sehr gut bestanden!

    ……dann sind wir auch ein deutsches Problem los: der Konflikt, ob “Sie” oder “Du” – den gibt es ja Gott sei Dank in Indonesisch nicht ( —ja ich weiß, es gibt auch die Form “Anda”, aber die ist ja im persönlichen Gespräch ungebräuchlich… oder?)

    Seterusnya saya berani diri utk memakai Bahasa Indonesia – biar bagaimanapun…. bersedia utk ikut serta mati-matian dalam diskusi teman- teman blog… dan harap dimengerti. Ya’aduhu!

    Auch Dir und Deiner Familie ein schönes Wochenende – die Frühling kommt nächste Woche nach Hannover… pasti!

    Herzlich
    Klaus Sturm / Ama Kristof

    nb. Man sagt “Niassisch”, sorry!

  10. Lena Lase
    Mar 31, 2009 @ 20:44:14

    Selamat malam,
    Ya’ahowu Ama Kristof,

    Kita jumpa lagi disini setelah menikmati cuaca cerah 2 hari ini di Jerman, bagaikan sommer…….
    Pasti Ama / Ina berjemur terus ya …..

    Tentu Ama Kristof sudah siap untuk berbahasa Indonesia disini, supaya tidak lupa ya , tapi sayang saya kurang pandai berbahasa Nias, bologö dödömö Ama ! malah Ama Kristof yang masih lancar. Tapi kalau Ama Kristof ada yang lupa boleh tulis bahasa Jerman, kasihan kalau sampai mati matian untuk bisa mengerti.

    Untunglah “DU” tidak berlaku untuk orangtua di Indonesia, bisa bisa kedengarannya kurang sopan, kalau disini biasa kita katakan DU pada orang tua kita malah kadang menyebut nama saja, tapi di Indonesia itu suatu hal yang tidak mungkin. Ini hanya sekedar menanggapi tulisan Ama Kristof di atas. Ama Kristof sudah lebih banyak tahu bagaimana di Indonesia kan ?

    Sampai jumpa Ama !
    Selamat malam dan salam kami buat sekeluarga

    Ya’ahowu zi bongi
    Ina Christian

  11. Theasandria
    Feb 18, 2010 @ 05:13:07

Tinggalkan Balasan

Isikan data di bawah atau klik salah satu ikon untuk log in:

Logo WordPress.com

You are commenting using your WordPress.com account. Logout / Ubah )

Gambar Twitter

You are commenting using your Twitter account. Logout / Ubah )

Foto Facebook

You are commenting using your Facebook account. Logout / Ubah )

Foto Google+

You are commenting using your Google+ account. Logout / Ubah )

Connecting to %s

%d blogger menyukai ini: